...
Unser Haus

ansicht-suedUnsere Seniorenresidenz ist eine Einrichtung für rüstige sowie auch für pflegebedürftige Senioren aller Pflegestufe.

Unser Haus liegt in unmittelbarer Nähe zur Altstadt und Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Apotheken, etc. sind schnell zu erreichen.

Wir verfügen über 72 Pflegeplätze.

Unsere Einrichtung ist auf die unterschiedlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Bewohners/rin eingerichtet

Um für unsere dementen Senioren die maximaleSicherheit zu garantieren, arbeiten wir mit dem Dementen Fürsorge System. Erfahren Sie dazu mehr auf der Unterseite “DFS”.

doppelzimmer1Unsere Zimmer verfügen über ein modernes, rollstuhlgerechtes Badezimmer mit Dusche.
Die Zimmer sind komplett eingerichtet, es erwartet Sie:

  • Pflegeniedrigbett
  • Kleiderschrank
  • Hochschrank mit einem Wertschließfach
  • Minibar

Die Ausstattung und Ausgestaltung der Zimmer ist ansprechend und freundlich. Unsere Zimmer verfügen über eine Notrufanlage, Telefon, Kabelanschluss, sowie für junggebliebene Senioren über einen Internetanschluss.

doppelzimmer3Um Ihrem Zimmer eine persönliche Note zu geben, ist jeder Senior und deren Angehörige im Rahmen des Möglichen dazu eingeladen, das Zimmer mit persönlichen Gegenständen individuell zu verschönern.

Auch auf Ihr Haustier müssen Sie nicht verzichten. Sie können Ihr Haustier, soweit es möglich ist, gerne mitbringen. Selbst unsere Mitarbeiter bringen Ihre vierbeinigen Freunde mit zur Arbeit.

Wir haben die Aufgabe, die uns anvertrauten schutzbedürftigen Senioren in angemessenen Lebensräumen zuverlässig und sicher zu betreuen.

Unsere Einrichtung verfügt über ein Dementen Fürsorge System (DFS) welches uns ermöglicht, auch Senioren aufzunehmen, die weglaufgefährdet sind.

Diese Senioren können sich in unserer Einrichtung frei bewegen und müssen nicht beschützend untergebracht werden. Mithilfe eines Transponders der am Schuh oder am Fußgelenk angebracht wird, wissen unsere Mitarbeiter immer, wo sich der Senior gerade befindet.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem DFS haben, stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Werdenfelser Weg 

Was ist die wichtigste Entscheidung im Zusammenhang mit der Vermeidung von Gurten, Bettgittern und andere Fixierungen für Heimbewohner?

Die allererste Entscheidung: die Auswahl einer Einrichtung mit der richtigen Grundeinstellung, mit einer gelebten Pflegekultur der Fixierungsvermeidung.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, auf Bettgitter, Bauchgurte oder Vorsatztische als freiheitsentziehende Maßnahme unserer Senioren so weit zu verzichten, wie dies menschlich und fachlich vertretbar ist. Wir distanzieren uns von Anwendungen, die aus Gründen der Arbeitserleichterung oder haftungsrechtlichen Ängsten motiviert sind.

Nähere Informationen zur Initiative Werdenfelser Weg finden Sie unter:

http://werdenfelser-weg-original.de/werdenfelser -werte/